Jetzt bei Amazon B2B einsteigen und Millionen neuer Kunden speziell aus dem Business-Segment erreichen

Seit 2016 bietet Amazon Online-Händlern aus dem B2B-Segment eine Plattform-Erweiterung, die auf die spezifischen Bedürfnisse von Business-Verkäufern ausgelegt ist. Das Prinzip von Amazon B2B: Händler können ihre Waren sowohl in gewohnter Art und Weise zu End- als auch zu Geschäftskunden-Konditionen anbieten. Sie bedienen damit zusätzlich einen Markt, der von Kleinunternehmen bis hin zu institutionellen Käufern reicht.

Dabei werden die Artikel weiterhin über den regulären Amazon Marktplatz eingestellt und denjenigen Käufern etwa mit Nettopreisen und Mengenrabatten angezeigt, die ihr Konto ebenfalls zu einem Business-Konto erweitert haben.

Als Verkäufer können Sie dabei gleich doppelt profitieren: Zum einen verschaffen Sie sich als qualifizierter Händler1 in Form der begehrten Business-Verkäufer-Badge eine erhöhte Sichtbarkeit im Vergleich zu anderen B2B-Angeboten. Darüber hinaus bietet Amazon mit dem Rechnungskauf, Mengenrabatten sowie exklusiven Geschäftskundenpreisen eine Reihe an Features, die Ihre Verkaufschancen zusätzlich erhöhen. Die Rechnungsabwicklung wird dabei durch das Amazon VCS-Programm wesentlich vereinfacht, da Rechnungen mit korrektem Umsatzsteuersatz automatisch durch Amazon erstellt und in Ihrem Namen an die entsprechenden Käufer übermittelt werden.

In diesem Einsteiger-Guide erfahren Sie alles, was Sie zum Start und zur effizienten Nutzung des Amazon B2B-Marktplatzes wissen müssen. Wir zeigen auf, wie Amazon Business grundsätzlich funktioniert, welche Voraussetzungen erfüllt sein sollten, um erfolgreich auf Amazon B2B zu verkaufen und mit welchen Kosten Sie bei der Nutzung rechnen müssen. In einer Schritt-für-Schritt Anleitung erklären wir außerdem, wie Sie sich bei Amazon Business als Händler registrieren beziehungsweise Ihren bestehenden Seller Central Account um die B2B-Features erweitern.

Sie betreiben gleichzeitig Ihren eigenen Online-Shop und verkaufen dort Waren auch an B2B-relevante Zielgruppen? Dann haben wir gute Nachrichten: Mit dem magnalister Plugin können Sie spielend einfach Produkte direkt aus Ihren Webshop heraus auf Amazon B2B anbieten und zahlreiche Automatisierungsfunktionen wie Preis- und Lagersynchronisation, Bestell-Import und Bestellstatus-Abgleich (z.B. “versendet” oder “storniert”) sowie das äußerst zeitsparende Attributs-Matching nutzen. Und das sogar in Kombination mit Ihrem bestehenden Warenwirtschaftssystem.
MAGNALISTER 30 TAGE KOSTENFREI TESTEN

1 Als qualifizierter Verkäufer gilt, wer neben der notwendigen Erweiterung seines ‘Professionellen Verkäuferkontos’ auf ein Business-Verkäuferkonto auch den Umsatzsteuer-Berechnungsservice aktiviert hat und damit die USt.-Rechnung direkt zum Download anbieten kann.

Inhaltsverzeichnis

Leistungsüberblick: Wie Sie als Verkäufer von Amazon B2B profitieren können

Wie der Amazon B2B-Marketplace funktioniert

Diese einzigartigen Features bietet Ihnen der Amazon B2B Marketplace als Verkäufer

Weitere Benefits für Käufer vergrößern Ihren potenziellen Kundenstamm

Amazon Business Prime: Kostenpflichtige Erweiterung für zusätzliche Benefits

Die vielfältigen Zusatzfunktionen machen Amazon Business für nahezu jeden B2B-Unternehmer interessant

Amazon B2B-Marktplatz mit dem magnalister Plugin anbinden und Verkaufsprozesse zentral im Webshop managen

Registrierung beim Amazon Business-Portal und anfallende Kosten

Fazit: Händler mit Firmenkundengeschäft können durch Amazon B2B nur gewinnen – dem gleichzeitigen B2C-Verkauf steht nichts im Wege

Leistungsüberblick: Wie Sie als Verkäufer von Amazon B2B profitieren können

Verkäufer profitieren von Amazon B2B

Amazon ist als einer der weltgrößten Online-Händler für unzählige Menschen aus dem Alltag nicht mehr wegzudenken: Eine schier unerschöpflich große Auswahl an Artikeln, wertvolle Produktrezensionen und schneller Versand – und das alles nur wenige Klicks entfernt. Ein Umsatz von über 280 Mrd. US-Dollar und mehr als 750.000 Beschäftigte sprechen dabei eine klare Sprache.

All diese Services und Vorzüge, die Amazon für Privatkunden so attraktiv macht, bietet das Unternehmen seit einigen Jahren auch für Geschäftskunden und damit speziell für den B2B-Bereich an. Doch was genau ist Amazon Business?

Wie der Amazon B2B-Marketplace funktioniert

Während sich das Design der Amazon-Homepage für Konten mit Business-Erweiterung geringfügig vom herkömmlichen unterscheidet, bleiben Aufbau und die wesentlichen Funktionalitäten gleich: Suchfunktion und auf den B2B-Bereich ausgelegte Kategorien ermöglichen es Geschäftskunden, den gesamten Amazon-Produktkatalog (inklusive B2C-Produkten) nach verschiedenen Bereichen und Kriterien zu filtern, ähnliche Artikel miteinander zu vergleichen und Rezensionen früherer Käufer zu durchstöbern. So kann man als Käufer in den Suchergebnissen beispielsweise ausschließlich Produkte anzeigen lassen, für welche die Umsatzsteuerrechnung unmittelbar zum Download angeboten wird.

Praxis-Tipp: Ein plötzlicher Rückgang Ihres Umsatzes kann ein Indiz dafür sein, dass bisherige Kunden auf diesen Suchmechanismus zurückgreifen. Um hier keine (potentiellen) Kunden zu verlieren, sollten Sie unbedingt den sogenannten Umsatzsteuer-Berechnungsservice von Amazon in Anspruch nehmen. Konkret muss hierfür Amazon VCS oder VCS Lite aktiviert sein (mehr dazu weiter unten).

Als Business-Verkäufer werden Ihre Produkte nun sowohl End- als auch Geschäftskunden angezeigt. Für letztere können Sie zusätzlich exklusive Geschäftskunden-Preise sowie mehrstufige Mengenrabatte dynamisch und unmittelbar festlegen. Haben Sie zudem den oben erwähnten Umsatzsteuer-Berechnungsservice aktiviert, werden Verkaufspreise Ihren Kunden in den Suchergebnissen netto – also exklusive Umsatzsteuer – angezeigt und erst in der ausgestellten Rechnung als Bruttopreise ausgewiesen.

Sobald ein Bestellvorgang abgeschlossen wurde, besteht für Ihre Geschäftskunden die Möglichkeit, spezifische Unternehmensinformationen wie etwa Auftragsnummer, Abteilung oder die entsprechende Kostenstelle zu hinterlegen, die dann in den Bestellinformationen und der Rechnung erscheinen und die Handhabung deutlich vereinfachen.

Diese einzigartigen Features bietet Ihnen der Amazon B2B Marketplace als Verkäufer

Amazon B2B Marketplace Fulfillment Feature

Bestehende Kundenbasis aus Millionen kaufbereiter Geschäftskunden

Durch die Teilnahme bei Amazon B2B profitieren Sie auf direktem Wege von der Präsenz, dem globalem Logistiknetz und den erstklassigen Fulfillment-Programmen von Amazon. Diese hervorragende Infrastruktur kommt Ihnen als B2B-Händler in besonderem Maße zugute, da Geschäftskunden bekanntermaßen einen deutlich höheren Anspruch an kurze Lieferzeiten und eine hohe Zuverlässigkeit haben als es etwa im Endkundenbereich der Fall ist.

Großer Vorteil von Amazon Business gegenüber dem eigenen Webshop: Anstatt für teures Geld Besucher auf Ihre Website zu locken, greifen Sie auf eine bereits vorhandene, viele Millionen Menschen umfassende Kundenbasis zurück, welche in aller Regel bereits mit einer festen Kaufintention auf die Seite kommt. Die Folgen sind merklich geringere Anlaufzeiten bei der Markteinführung von Produkten sowie deutlich höhere Conversion Rates – sprich ein größerer Anteil derer, die ihr Produkt nach dem Begutachten auch tatsächlich kaufen.

Umsatzsteuer-Berechnungsservice und Nettopreise erhöhen Ihre Sichtbarkeit

Mit dem kostenlosen Umsatzsteuer-Berechnungsservice lassen Sie Kunden, die am Amazon VCS-Programm (VAT Calculation Service) teilnehmen, in den Suchergebnissen direkt Netto-Preise anzeigen. Darüber hinaus übernimmt Amazon für Sie auf Wunsch die Rechnungserstellung inkl. korrektem Mehrwertsteuersatz und versendet diese in Ihrem Namen an die jeweiligen Käufer.

Das Feature ist zudem Voraussetzung für den Erhalt der begehrten ‘Verkäufer-Badge’: Der Verweis auf die Rechnungserstellung durch Amazon unmittelbar auf der Produktseite oder in der Angebotsübersicht erhöht nicht nur Ihre Glaubwürdigkeit als Verkäufer, sondern auch Ihre Sichtbarkeit und Rangfolge in den Suchergebnissen – und kann Ihnen damit einen wichtigen Wettbewerbsvorteil gegenüber Ihrer Konkurrenz sichern.

Exklusive Business-Preise und Mengenrabatte

Legen Sie für jedes Ihrer Produkte exklusive Geschäftskunden-Preise sowie prozentuale oder fixe Mengenrabatte für verschiedene Bestellmengen fest – spielend einfach und ohne nennenswerten Zeitaufwand, sodass Sie als Unternehmer jederzeit agil bleiben. Für spezifische Bestellmengen haben Kunden zudem die Möglichkeit, eine Anfrage an alle Anbieter des jeweiligen Produkts zu stellen. Auf diese können Sie unmittelbar über Ihren Amazon Seller Central Account mit einem entsprechenden Preisangebot reagieren.

Beispiel: Ein Großkonzern modernisiert seine Bürogebäude und möchte daher 200 PC-Bildschirme eines bestimmten Herstellers bestellen. Weil diese konkrete Bestellmenge bei keinem Anbieter hinterlegt ist, stellt er eine Preisanfrage. Über diese werden Sie als Anbieter des Produkts unmittelbar in Ihrem Verkäuferkonto informiert. Sie können nun einen Mengenrabatt für ebendiese Bestellmenge in Ihrem Produktangebot hinterlegen und den Interessenten darüber informieren lassen.

Risikofreie Rechnungskäufe

Verifizierte Business-Kunden haben die Möglichkeit, Ihre Produkte über den Amazon B2B-Marketplace auf Rechnung zu kaufen. Amazon kümmert sich in diesem Fall um das Kreditrisiko, die Abrechnung sowie den Zahlungseinzug, wodurch für Sie als Verkäufer weder ein Mehraufwand noch erhöhtes Risiko entsteht. Ganz im Gegenteil: Als eine der wichtigsten Zahlungsmethoden für Geschäftskunden erhöht der Kauf auf Rechnung Ihre Verkaufschancen in der Regel signifikant.

Weitere Benefits für Käufer vergrößern Ihren potenziellen Kundenstamm

Neben der riesigen Produktfülle, der besonderen B2B-Preisstruktur und den üblichen Benefits des Handels über Amazon zählt vor allem ein effizienter Beschaffungsprozess zu den Hauptvorteilen für Einkäufer. So können Bestellungen – etwa fortlaufend benötigter Büroausstattung oder Teile der Lieferkette – automatisch für bestimmte Daten veranlasst werden. Der Systemadministrator des Business-Kontos hat zudem die Möglichkeit, Multi-User-Konten anzulegen, die beispielsweise von verschiedenen Einkäufer-Teams genutzt werden können.

Bereits in Verbindung mit dem Business Prime-Tarif “Small” (200 EUR pro Jahr exkl. MwSt., mehr dazu im nächsten Abschnitt) kann von den Funktionen “Guided Buying” und “Spend Visibility” Gebrauch gemacht werden. Mit Guided Buying können durch den Administrator verschiedene Einkaufsrichtlinien wie etwa bevorzugte Verkäufer festgelegt sowie Einschränkungen für die jeweiligen User vorgenommen werden. Sogenannte Genehmigungsworkflows sorgen dabei auf Wunsch für eine agile Anpassung und Kommunikation.

Die Funktion Spend Visibility bietet Unternehmen darüber hinaus fortgeschrittene Analysemöglichkeiten der eigenen Geschäftstätigkeit: So kann etwa das eigene Einkaufsverhalten im Zeitverlauf und getrennt nach den verschiedenen Unternehmensbereichen (bzw. Usern) dargestellt und ausgewertet werden.

Amazon Business Prime: Kostenpflichtige Erweiterung für zusätzliche Benefits

Amazon Business Prime Benefits

Analog zum altbekannten Prime-Sonderstatus im B2C-Bereich, von dem mittlerweile (Stand 02/2020) mehr als 150 Mio. Menschen weltweit Gebrauch machen, bietet Business Prime seinen Geschäftskunden kostenfreie Premium-Lieferung auf eine Vielzahl von Produkten – unabhängig von der Bestellmenge.

Zusätzliche Features wie „Guided Buying” oder „Spend Visibility” erlauben es Einkäufern zudem, agile Einkaufsrichtlinien festzulegen beziehungsweise die eigenen Ausgaben präsentationsfertig visualisieren zu lassen. Verschiedene Reward-Programme und exklusive Produktangebote runden das Premium-Angebot ab.

Je nach Unternehmensgröße kann zwischen folgenden jährlichen Abonnements gewählt werden:

  • Basic: 70 EUR/ Jahr exkl. MwSt. für bis zu 3 Nutzer – hier entfallen die Funktionen ‘Guided Buying’ und ‘Spend Visibility’
  • Small: 200 EUR/ Jahr exkl. MwSt. für bis zu 10 Nutzer
  • Medium: 500 EUR/ Jahr exkl. MwSt. für bis zu 100 Nutzer
  • Unlimited: 4.000 EUR/ Jahr exkl. MwSt. für eine unbegrenzte Anzahl an Nutzern

Als Verkäufer mit Prime-Logo erhalten Ihre Produkte eine besonders hohe Aufmerksamkeit bei Käufern, weshalb eine Qualifizierung für den Prime-Status sehr lohnenswert sein kann. Doch die Entscheidung will gut überlegt sein: Auch wenn Sie die strengen Anforderungen in Sachen fristgerechter Zustellung und Stornorate einmal erfüllt sowie die notwendige Testphase erfolgreich abgeschlossen haben, tragen Ihre Produkte nur so lange das Prime-Etikett, wie Sie dies auch aufrechterhalten können. Kurzzeitige Lieferengpässe oder Fehlplanungen können entsprechend bereits zum Verlust des Status führen.

Die vielfältigen Zusatzfunktionen machen Amazon Business für nahezu jeden B2B-Unternehmer interessant

Die vielfältigen, speziell an den Bedürfnissen von Unternehmen und Geschäftskunden ausgerichteten Funktionen von Amazon B2B machen das Portal für Käufer und Verkäufer jeder Unternehmensgröße interessant.

Für Kleinunternehmer und Mittelständler mit typischerweise begrenzten Ressourcen bieten die automatisierten Einkaufsprozesse sowie die zahlreichen Analysewerkzeuge völlig neue Möglichkeiten in Sachen Effizienz, Transparenz und Kontrolle. Für Händler, die überwiegend Waren im B2B-Segment verkaufen, kann Amazon Business auch einen einfachen und zielgerichteten Einstieg in den Online-Verkauf darstellen – gerade vor dem Hintergrund der stetig zunehmenden Relevanz des E-Commerce-Bereichs.

Großunternehmen profitieren vor allem von der enormen Reichweite Amazons und damit der Möglichkeit, durch eine geeignete Strategie den eigenen Kundenstamm massiv zu erweitern – ohne dabei jedoch den administrativen Aufwand stark zu erhöhen. Die zeitgerechte Zustellung essentieller Bestandteile der eigenen Lieferkette wird zudem von Amazon garantiert.

Darüber hinaus stellt Amazon Business für Klein- wie Großhändler eine vergleichsweise schnelle und unkomplizierte Möglichkeit dar, den eigenen Handel über die Landesgrenzen hinweg auszuweiten.

Amazon B2B-Marktplatz mit dem magnalister Plugin anbinden und Verkaufsprozesse zentral im Webshop managen

magnalister ist ein führendes und mehrfach ausgezeichnetes Plugin für Ihren Webshop, mit dem Sie in wenigen Klicks die größten nationalen und internationalen Online-Marktplätze anbinden können. Dazu zählt selbstverständlich auch Amazon. Für das Business-Portal des Online-Riesen wurden darüber hinaus spezielle Features entwickelt, die B2B-Verkäufern den Marktplatzeinstieg und das Bestellmanagement direkt aus dem eigenen Webshop heraus noch einfacher machen.

Ob Amazon B2C oder Amazon B2B – von diesen Kernfunktionen profitieren Sie als Händler:

  • Produkt-Upload: Artikel aus dem Webshop auf Amazon und vielen weiteren Marktplätze hochladen
  • Preisabgleich: Preise vollautomatisiert oder individuell (pro Marktplatz) übermitteln
  • Lagerbestände synchronisieren: Immer aktuelle Lagerbestände zwischen Shop und Marktplätzen beibehalten
  • Automatischer Bestellimport: Marktplatz-Bestellungen importieren und verwalten
  • Bestellstatusabgleich: Bestellstatus (z.B. “versendet“ oder “storniert“) an Marktplätze übermitteln
  • Schnittstellenindividualisierung: Das Plugin per Hook-Points** nach eigenen Wünschen anpassen**

* Nicht von allen Marktplätzen unterstützt

** Setzt Programmierkenntnisse voraus

Speziell für Amazon B2B-Händler bietet das magnalister Plugin folgende Features:

  • Produkte gezielt als Amazon Business-Angebote markieren und uploaden
  • Grafische Hervorhebung von B2B-Bestellungen beim Import
  • Preise für B2B-Produkte individualisieren und mit Netto-Preisen anzeigen lassen
  • Staffelpreise an Amazon B2B übermitteln
  • Produkte als reine B2B-Angebote oder für alle Kunden (B2B + B2C) auf Amazon anzeigen lassen
  • Unterstützung des Amazon VCS-Programms inkl. Rechnungserstellungs-Assistent im Plugin

Übrigens: Das magnalister Plugin können Sie auch zusammen mit Ihrer Warenwirtschaft nutzen, sofern diese an Ihren Webshop angebunden ist. So können Sie Amazon-Bestellungen ohne Zusatzaufwand auch in die Warenwirtschaft übertragen lassen.

Das magnalister Plugin ist für alle bekannten Webshops verfügbar und kann in vollem Funktionsumfang 30 Tage kostenfrei getestet werden.

JETZT STARTEN

Registrierung beim Amazon Business-Portal und anfallende Kosten

Registrierung Amazon Business Portal

Voraussetzungen und Verfügbarkeit in verschiedenen Regionen

Amazon Business ist (Stand 2020) in folgenden Ländern für gewerbliche Nutzer verfügbar: Deutschland, USA, Großbritannien, Italien, Frankreich, Spanien, Japan, Indien und seit Ende 2019 auch in Kanada. Voraussetzung zur Aktivierung eines Amazon-B2B-Kontos ist lediglich ein ‘Professional Seller Account’ als Upgrade zum kostenlosen, auf Einzelanbieter abzielenden Basistarif.

Möchten Sie die Nutzung von Services wie der Netto-Preisanzeige und dem Umsatzsteuer-Berechnungsservice wahrnehmen, ist zudem eine gültige Umsatzsteuer-Identifikationsnummer (USt-IdNr.) in Ihrem Konto zu hinterlegen.

How-to zum Anmeldeprozess: Wie Sie ein Business-Konto anlegen

Die Registrierung bei Amazon Business Deutschland ist denkbar einfach:

  1. Loggen Sie sich in Ihrem Amazon Seller Central ein und klicken Sie unter ‘Einstellungen’ auf ‘Informationen zum Verkäuferkonto’.
  2. Unter dem Reiter ‘Ihre Programme’ klicken Sie nun auf ‘Verwalten’, um eine Übersicht über Ihre aktuellen Programme und Berechtigungen zu erhalten. Sofern Sie im Basis-Tarif sind, können Sie nun über ‘Hochstufen’ auf den notwendigen Professional-Tarif upgraden.
  3. Markieren Sie am unteren Ende der Seite das Kästchen ‘Als Amazon Business-Verkäufer verkaufen’ und klicken Sie anschließend auf ‘Registrieren’.
  4. Auf der folgenden Seite bestätigen Sie Ihr Vorhaben noch einmal durch Setzen des Häkchens und Klicken der gelben Box ‘Für Amazon Business registrieren’. Alle Funktionen von Amazon B2B sind nun für Sie verfügbar.

Diese Kosten entstehen beim Handel über Amazon Business

Während der Service im Basis-Tarif grundsätzlich kostenlos in Anspruch genommen werden kann, zahlen Sie als Händler für ein sog. Professionelles Verkäuferkonto (als Grundvoraussetzung für die Aktivierung) eine monatliche Abonnementgebühr von 39 EUR (exkl. Umsatzsteuer).

Dazu fallen, wie beim üblichen Verkauf über Amazon auch, Einstell- sowie prozentuale Verkaufsgebühren auf Ihre Produkte an, die je nach Produktkategorie und Bestellmenge variieren. Zumindest erstere liegen in der Regel aber deutlich unter den üblichen Einstellgebühren.

Sollten Sie auf Amazon Business auch als Käufer aktiv sein, ist der Produktversand ohne die Erweiterung Business Prime bis zu einem Mindestbestellwert von 29 EUR ebenfalls kostenpflichtig.

Erwerben des Amazon Business Prime-Status

Um den Business Prime-Status zu erwerben oder ihr bestehendes Abonnement zu bearbeiten oder zu kündigen, wählen Sie lediglich in Ihrer Account-Übersicht (‘Mein Konto’) das Business Prime Logo aus. Unter ‘Verwalten’  können Sie nun Ihre Zahlungsmethode aktualisieren, eine Rechnung anfordern oder den Status Ihres Abonnements bearbeiten.

Um als Verkäufer das Prime-Logo zu erlangen, müssen Sie eine Reihe von Voraussetzungen u.a. in den Bereichen Versand und Kundenzufriedenheit erfüllen und eine Testphase erfolgreich abschließen. Die Anmeldemodalitäten sowie weitere detaillierte Informationen finden Sie direkt auf der Amazon Services-Website.

Fazit: Händler mit Firmenkundengeschäft können durch Amazon B2B nur gewinnen – dem gleichzeitigen B2C-Verkauf steht nichts im Wege

Als Erweiterung des weltbekannten Online-Marktplatzes bietet Amazon B2B eine Fülle an essentiellen Zusatzfunktionen für im Geschäftskundenbereich tätige Händler, die Ihren Online-Verkauf abseits oder in Verbindung mit dem eigenen Webshop vorantreiben möchten. Die Registrierung funktioniert dabei ebenso schnell wie unproblematisch.

Die speziell an den Bedürfnissen von Unternehmen ausgerichteten Features von Amazon B2B lassen Sie als Verkäufer dabei auf vielfache Weise profitieren: Neben spezifischen Geschäftskundenpreisen oder dem durch Amazon abgewickelten Rechnungskauf haben Sie die Möglichkeit, mehrstufige Mengenrabatte für Ihre Produkte zu definieren und von Services wie dem kostenlosen Umsatzsteuer-Berechnungsservice Gebrauch zu machen, der Ihnen zusätzlich eine erhöhte Sichtbarkeit im umkämpften Marktplatz sichert.

Umfassende Zusatzservices auf Käuferseite runden den Service ab und sorgen dafür, dass Ihre Kundschaft von einem schlanken und effizienten Beschaffungsprozess profitiert.

Wichtig zu betonen ist zudem, dass eine Erweiterung Ihres Verkäuferkontos auf Amazon B2B keineswegs eine Beeinträchtigung Ihres gegebenenfalls bereits bestehenden B2C-Handels darstellt – ganz im Gegenteil: Als verflochtener Marktplatz unterliegen beide Varianten demselben Produktkatalog, wodurch Sie Ihre Artikel gleichzeitig sowohl an End- als auch an Geschäftskunden verkaufen können. Eine größere potenzielle Kundenbasis ist die logische Folge.

Wenn Sie parallel zum Verkauf über Amazon Ihren eigenen B2B-Webshop betreiben oder dies zukünftig planen, sollten sie außerdem über den Einsatz unseres Listing-Tools magnalister Plugins nachdenken. Mit dem Plugin binden Sie im Handumdrehen den Amazon B2B-Marktplatz sowie viele weitere Online-Shopping-Portale an Ihren Webshop an.

Vom Produkt-Upload über den Preis- und Lagerabgleich bis hin zum Bestellimport und Bestellstatusabgleich – magnalister automatisiert eine Vielzahl von E-Commerce-Prozessen, die Sie sonst manuell über die Amazon Seller Central abwickeln müssten.

Gleichzeitig profitieren Sie von speziellen B2B-Funktionen hinsichtlich Preisgestaltung, Filterung von Bestellungen und Rechnungserstellung sowie Upload aus dem Webshop heraus.

Starten beziehungsweise optimieren Sie jetzt Ihr Amazon B2B-Business und testen Sie magnalister 30 Tage in vollem Funktionsumfang.

JETZT TESTEN